claus.dieter.bandorf

ist in der Berliner Szene als humorvoller und stilistisch vielseitiger Begleiter bekannt.

Claus-Dieter Bandorf begleitet seit 2003 die New York Voices auf Tour in ganz Europa.
Seit 2000 spielt er im Berlin Jazz Orchestra unter der Leitung von Jiggs Whigham.
Er spielte u.a. mit Ivan Lins, Manfred Krug, Keith Tynes, Marc Secara, Uschi Brüning, Ernst-Ludwig Petrowsky und Kammersänger Jochen Kowalski.

Der 1973 in Unterfranken geborene Pianist studierte Jazz-Klavier am Würzburger Hermann-Zilcher-Konservatorium bei Chris Beier und Eva-Maria May und an der Berliner Hochschule für Musik “Hanns Eisler” bei Wolfgang Köhler und Aki Takase.

Er war Mitglied im bayerischen Landesjazzorchester Bavarian First Herd und im Bundesjazzorchester bujazzo .

Claus-Dieter Bandorf arbeitet seit 2001 als Dozent für Pflichtfach Jazz-Klavier und Repertoire am Jazz-Institut Berlin (JIB) und seit 2010 als Dozent für Hauptfach Klavier und Ensemble an der Berliner Hochschule der populären Künste (hdpk) .